Das waren die Online Marketing Trends 2019

By November 19, 2019 Oktober 20th, 2020 Webdesign-Trends
webdesign-trends2019

Das Jahr 2019 neigte sich dem Ende zu und somit auch das Jahrzehnt, das den Aufstieg und die Etablierung des Online Marketings mit sich gebracht hat. In den letzten zehn Jahren hat sich das Internet auf eine Weise entwickelt, die auch in den größten Fantasien der Experten nicht absehbar war. Das Jahr 2019 hat sich vor allem mit der Schärfung und Veränderung der Trends aus den letzten Jahren beschäftigt und gibt einen Einblick darauf, was wohl im nächsten Jahr wichtig werden wird. Wofür wurde die Grundlage im abgelaufenen Jahr gelegt? Und welcher der Trends wird auch im Jahr 2020 noch eine Rolle spielen?

1. Voice Search Marketing etabliert sich in Büros und Wohnungen

Die breite Einführung von Alexa und dem Sprachassistenten von Google hat sich bezahlt gemacht. Google selbst bemerkt, wie sich die Art und Weise der Suchanfragen stetig ändert. Für die Betreiber von Webseiten bedeutet das, dass sie bei ihrer SEO-Strategie noch mehr auf Feinheiten und vor allem auf die sogenannten W-Fragen achten müssen. MarkUps für die Markierung von Content und die Platzierung in den Infoboxen von Google wird wichtiger. Wird sich dieser Trend halten? Eindeutig ja. Es ist zu erwarten, dass die Voice-Search sich ebenso wie Virtual Reality in den nächsten Jahren noch stärker entwickeln wird.

2. Influencer Marketing

Die Werbung mit bekannten Gesichtern ist so alt wie die Werbung selbst. Was neu ist, ist der Anteil der Influencer an diesem Gecshäft. Promis sind in vielen Zielgruppen nicht mehr die wichtigsten Vorbilder. Heute sind es Instagram-Persönlichkeiten, YouTuber und andere Personen der digitalen Öffentlichkeit. Die Platzierung von Werbung mit der Hilfe eben dieser Influencer hat sich als besonders sinnvoll erwiesen und rentiert sich in den verschiedensten Branchen und bei unterschiedlichsten Unternehmen. Da der Trend in Deutschland gerade erst anfängt, ist damit zu rechnen, dass sich dieser auch im neuen Jahr weiter durchsetzen wird. Hier darf man gespannt sein, ob das Influencer Marketing auch im B2B-Bereich seinen Durchbruch haben wird.

3. Content Marketing weiter auf dem Vormarsch

Die Arbeit mit Medien im Content Marketing hat sich weiter durchgesetzt. Infografiken, gute Texte und vor allem die Videos haben im letzten Jahr weiter Verbreitung gefunden. Dabei hat sich vor allem das Medium der bewegten Bilder etabliert. YouTube Videos und andere Medien dieser Art sorgen für eine enge Bindung mit dem Kunden und erlauben es, Inhalte einfach und schnell an die Zuschauer zu bringen. Es ist zu erwarten, dass das Content Marketing sich auch in 2020 weiter zum Standard etabliert.

4. Starke Veränderungen in den sozialen Netzwerken

Die sozialen Netzwerke befinden sich im Umbruch. Facebook und Twitter profitieren zwar von Werbeeinnahmen, verlieren aber besonders die junge Zielgruppe an Netzwerke wie Instagram, Pinterest oder seit Neustem TikTko. Gleichzeitig etabliert sich in den alten Netzwerken eine ältere und zahlungskräftige Nutzerschicht. Es ist damit zu rechnen, dass sich die Szene im Jahr 2020 weiter konsolidieren wird. Zwar wird keiner der Dienste verschwinden, zumindest der Fokus bei der Zielgruppe dürfte sich aber stark verändern. Eine Rolle im Online Marketing werden sie aber weiterhin spielen.

MENU

Facebook