Voice-Search: Was ist das und ist es wichtig für meine Seite?

By November 13, 2019 Oktober 20th, 2020 Online Marketing, Webdesign-Trends
voice-search

Voice-Search: Was ist das und ist es wichtig für meine Seite?

Das Thema Voice Search ist der neuste Trend, der letzte Hype, wenn es um Online Marketing und die Suchmaschinenoptimierung geht. Unter dem Eindruck des Erfolgs von Sprachassistenten wie Alexa, dem Google Assistenten und Siri, die nun auch in die Büros und Wohnzimmer kommen, verändert sich die Art und Weise, wie die Menschen Suchmaschinen benutzen. Statt auf Keywords oder Phrasen zu setzen, werden nun häufig ganze Fragen gestellt. Die Suchmaschine muss also Ergebnisse in einem festen Kontext ausliefern. Für Webseiten bedeutet das nicht zwingend eine große Umstellung wohl aber eine Anpassung bei den Feinheiten. Aber lohnt es sich überhaupt? Und wird sich der Trend halten?

Voice Search ist im Kommen und wird nicht einfach so verschwinden

Die Sprachassistenten werden nicht einfach so wieder von der Bildfläche verschwinden. Sie bieten eine hohe Form der Bequemlichkeit und sind darüber hinaus für den privaten Einsatz wie auch für die Nutzung im Büro durchaus interessant. Das größte Problem liegt nun darin, dass die Benutzer seltener zum Laptop oder der klassischen App auf dem Handy greifen. Stattdessen werden die Sucheingaben als eine Frage formuliert und anschließend vom Sprachassistenten so in die Suchmaschine eingegeben. Die einfache Nutzung von Keywords ist hier nicht mehr ausreichend. Stattdessen dürfte es bei den Inhalten in der Zukunft vor allem auf die Beantwortung der sogenannten W-Fragen ankommen.

Content wird in der Zukunft noch mehr mit Kontext arbeiten müssen. Die einfachen Texte, die bisher von den Suchmaschinen gefunden worden sind und im Sinne des Content Marketing arbeiten sind natürlich trotzdem noch nützlich – es sind aber vor allem die Medien, die bei einer Suche mit dem Sprachassistenten nicht beachtet werden. Entsprechend gut müssen die Texte die Inhalte transportieren, die bei einer Suchanfrage gefunden werden sollen. Und genau darum geht es. Die Suchmaschine liefert bei der Voice Search genau ein einziges Suchergebnis. Und dieses möchte man sein, wenn man von dem Trend weiterhin profitieren möchte.

Auf die Veränderungen einstellen aber nicht das gesamte Konzept umwerfen

Es ist relativ unumstritten, dass die Voice Search im Online Marketing eine Rolle einnehmen wird. Die große Frage ist, wie stark dieser Anteil nun wachsen wird. Google selbst verändert sich bisher kaum. Sie nutzen die Algorithmen um beispielsweise die Snippets, die bereits heute Fragen in der Suchmaschine weit über den Ergebnissen anzeigen, auch in der Voice Search auszugeben. Damit man in diesem Bereich mitwirken kann muss der eigene Content eine entsprechende Struktur haben. MarkUps sind eine Möglichkeit aber auch sonst sollten die Texte mit der Hilfe von klar definierten Überschriften einfach für Google erkennbar sein.

Das alles bedeutet aber nicht, dass man die eigene Strategie für die Suchmaschinenoptimierung oder das Online Marketing völlig über den Haufen werfen sollte. Voice Search ist ein Faktor und die nötigen Veränderungen – beispielsweise die Arbeit an der Struktur der Inhalte – sollte eine Rolle bei künftigen Schritten stellen. Wer sich nach und nach auf diese neuen Möglichkeiten einstellt ist aber ausreichend gerüstet, um am Ende von dem Trend Voice Search profitieren zu können ohne bereits bestehende Erfolge zu gefährden.

MENU

Facebook